Navigation

Ausstellungseröffnung „regioFairglobal“ im Rathaus

Traditionell beteiligt sich das Hohenstaufen-Gymnasium als Fairtrade School an der bundesweiten Fairen Woche. In den Vorjahren hatten wir bereits unsere Fairtrade Stadt mit fairen Cocktails am Stadtfest unterstützt, in der Schule eine eigene Ausstellung zu Fairtrade eröffnet, oder den Begrüßungshock unserer neuen Fünftklässler mitgestaltet.

Dieses Jahr wirkten unsere Schüler bei der Eröffnung der Ausstellung „regioFairglobal“ mit, die OB Guido Till anlässlich der Fairen Woche im Atrium des Rathauses vornahm. Die Ausstellung macht anhand von verschiedenen Informationstafeln über regionale und globale Produkte die Zusammenhänge zwischen Konsumverhalten und Entwicklungspolitik deutlich. Bereits in den Ferien hatten sich Leonie, Tanja, Selma, Laura und Leon Gedanken gemacht, wie sie „Fairtrade am HoGy“ für die Zuhörerschaft veranschaulichen könnten. Kim-Sofie sprang spontan ein, und Anna-Elea umrahmte unsere Präsentation eindrucksvoll auf musikalische Weise.
 
OB Till zeigte sich sehr froh über die Aktivitäten des Hohenstaufen-Gymnasiums, könnte sich die öffentliche Einstellung vor allem über die Schülerinnen und Schüler Schritt für Schritt ändern. Herzlichen Dank unseren engagierten SchülerInnen, die sich kaum, dass das Schuljahr begonnen hat, schon wieder für den fairen Handel eingesetzt haben!

Presseartikel im Geppo: