Navigation

Ein „traumhafter“ Abend bei Konzert und Theater

Mit Musik und Theater verzauberten der Unterstufenchor und die Theater-AG des HoGy in Kooperation mit der Pestalozzi-Schule das begeisterte Publikum

Dass man auch bei Erwachsenen die Phantasie noch beflügeln kann, zeigte eindrucksvoll der Unterstufenchor, der den Abend eröffnete. Mit modernen Liedern und gängigen Songs entführte er das Publikum in die Welt von Theater und Oper und erzeugte so eine gelöste Stimmung bei allen Zuhörern. Die jungen Sängerinnen und Sänger verführten stimmlich ausgewogen mit Stücken, die ganz auf den zweiten Teil des Abends zugeschnitten waren (Leitung Sylvia Knapp, Klavier Peter Joas). So wurden spannende Geschichten wie der „Kriminal-Tango“ und „Unlängst schrieb ich eine Geschichte“ stimmig interpretiert und mit viel Freude vorgetragen.

Dass Erwachsene im Reich der Kindheit nichts verloren haben, zeigte sehr eindrücklich das Theaterstück „Peter Pan“, in dem Peter in London dem Mädchen Wendy Darling begegnet und sie samt ihren Brüdern mit ins Nimmerland nimmt, wo Wendy für Peter und die verlorenen Jungs eine Mutterrolle übernimmt. Es reihen sich Abenteuern und Ereignissen in munterer Abfolge aneinander, die alle Kinder zusammen erleben. Überzeugend gestalteten alle Mitwirkenden ihre Rollen aus, vor allem Wendy, gespielt von Roberta Staudenmayer, und Peter Pan, gespielt von Samuel Bäumler, zeigten eine überzeugende Darbietung mit viel Spielwitz.

Die emotionale Reise der Kinder endet, als sie ihre Eltern vermissen und schließlich von Peter wieder in die Welt der Erwachsenen zurückgebracht werden.

Die Theatergruppe wartete mit vielen komischen Ideen auf, die vom Publikum wohlwollend und schmunzelnd aufgenommen wurden. Akustische Effekte wurden stimmig eingesetzt und harmonisch in das szenische Spiel eingebettet.

Zum wiederholten Mal produzierten Schülerinnen und Schüler des Hohenstaufen-Gymnasiums und der Pestalozzi-Förderschule gemeinsam eine Aufführung. Eine Zusammenarbeit, aus der sich immer wieder überraschende und gelungene Impulse ergeben.

Mit großem Applaus wurden alle Beteiligten nach einem sehr schönen und kurzweiligen Abend verabschiedet.