Navigation

Wahrscheinlichkeiten sind Schnee von Gestern

 

Für den Sportkurs der K1 sollte dies ein ganz normaler Ausflug in das wunderschöne Savognin (ausgesprochen laut Samuel: Suveigno) werden.
Mit heftiger Musik riss DJ Stocker die wehrlosen angehenden Mathematiker aus ihrem Schönheitsschlaf. Ein deftiger Liter Milch am Morgen legte den Grundstein für einen durch und durch normalen Tag. Auf der Spitze des Berges angekommen hatten Benni und Lasse das Tal auch schon wieder erreicht (Höchstgeschwindigkeit: 110 km/h). 

Neben erfahrenen Skifahrern umfasste der Sportkurs auch einige Talente aus dem Anfängersektor. Andere hingegen machten ihre Stärken auf der Piste eher im rhetorischen Bereich deutlich. Wieder andere erlangten durch auf wundersame Weise ausgelöste SOS-Hilferufe Aufmerksamkeit, wodurch der fast vergessene Hit SOS von ABBA in neuem Klang erstrahlte. Mal ehrlich, wie wahrscheinlich ist es denn, dass ein Handy selbständig einen SOS-Hilferuf samt Koordinaten absendet?

Mit Max` Eintreffen wurden die bis dahin stets eingehaltenen Regeln nach gerade einmal 10 Minuten zunichte gemacht. Ein auf der Piste verlorenes Handy rundete den absolut normalen Skitag wunderbar ab. Am späten Nachmittag vergnügte man sich dann mit diversen Spielen, unter anderem Schneefootball. Wann bekommt man denn nochmal die Möglichkeit einen Lehrer mit voller Wucht umzutacklen und das absolut legal?

Abends beim Werwolf-Spiel kristallisierten sich dann die größten Argumentationstalente heraus.
Bene: „Ich verdächtige Jan.“ Jan: „Alter, halt´s ****!“
Anbei noch eine Schweigesekunde für Dennis H., der bei Werwolf die erste Runde grundsätzlich nicht überlebte. (schweigen)
Beim allnächtlichen Mathe-Abi Vorbereitungskurs (Mäxle) musste erneut festgestellt werden, dass sich der Themenblock der Statistik und Stochastik als absolut fehlerhaft erweist (3x Mäxle und 2-3 Päsche pro Runde gehörten zur Normalität).
Auf Grund einer absolut durchnässten Anreise sowie einem Stromausfall lässt sich daher sagen, dass sich diese Skiausfahrt als durch und durch normal erwiesen hat und keine erwähnenswerten Vorkommnisse aufweist.
Eine Exkursion, die also schnell in Vergessenheit geraten wird.

von Nina, Lasse, Benni und Timo


Die besten Sprüche:

Benni: „Der Simon hat in Zitronensaft eingelegte Sardinien dabei.“
(genervt in Richtung der quatschenden Lehrer): „Können Sie jetzt mal leise sein oder wollen Sie die Geschichte erzählen?“

Jan: „Das Fenster ist fast nass. Nass. Klatschnass. Fast.“
„Ich war so überfordert, dass ich einfach mitsingen musste.“

Lasse: „Ich hab wahrscheinlich ne leichte Gehirnerschütterung. Aber egal.“

Samuel: Also ich hab den Feueralarm nicht ausgelöst. Nicht, dass Sie was Falsches denken.“